loader image

GESCHICHTE der Stadtmauer

Um das Jahr 1240 wurde mit der Anlage eines Mauergürtels um die Reichsstadt Offenburg begonnen, die in einer Urkunde aus dem Jahre 1246 erstmals als „Oppidum“ (befestigter Platz) bezeichnet wird. 

Im Jahre 1689 umgab ein dreifacher Mauerring die Stadt, verstärkt durch Palisaden, geschützt durch Gräben, feste Türme sicherten die Tore, über den Hauptgraben führten Fallbrücken. Gegen schwere Feuerwaffen wurden an den Mauerecken Bollwerke errichtet.

Nach dem Stadtbrand Offenburgs im Jahre 1689 sind nur noch Reste der ursprünglichen, also des inneren Mauergürtels, erhalten geblieben. Heute ist das noch eine ca. 1,4 km langer Teil dieser alten Stadtmauer, 35 Meter dieser historischen Stadtmauer verläuft durch einen Gewölbe­keller in der Hauptstraße 54. 

Öffnungszeiten:
Montag Ruhetag
Dienstag bis Donnerstag 17.00 – 0.00 Uhr
Freitag 17.00 – 3.00 Uhr
Samstag 17.00 – 4.00 Uhr
Sonntag 17.00 – 1.00 Uhr

Location:
Hauptstraße 54,
77652 Offenburg
Deutschland

Verwaltung: 
Stadtmauer GmbH
In der Streng 13,
77656 Offenburg
Deutschland

2021 © Stadtmauer GmbH